Übersetzungsdienst / translation services


LINEAR-A 001 The Folk of Judäa 1.B.C.-1 A.D.

44 Figuren in 11 verschiedenen Posen + 4 Esel

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 001 The Folk of Judäa 1.B.C.-1 A.D.

9,45 €

  • 0,25 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 008 THE SILK ROAD IN ANCIENT TIMES

28 Figuren in 7 verschiedenen Posen + 8 Kamele in 2 verschiedenen Posen + 4 Jaks in einer Pose

Das Set besteht aus chinesischen Führer sowie Greco-Baktrischen Kriegern und Händlern des 2. Jahrh. vor Chr.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 008 THE SILK ROAD IN ANCIENT TIMES

8,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 009 Germanic Warriors Set 1 "Varus, give me back my legions"

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

Das Set besteht aus den germanischen Völkern der Markomanen, Brukerer, Cerusker, Friesen, Chauten und Hermuduren

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 009 Germanic Warriors Set 1 "Varus give me back my legions"

9,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 010 Germanic Warriors Set 2 "COMMAND" "Varus, give me back my legions"

40 Figuren in 16 verschiedenen Posen + 3 Kampfhunde

Das Set besticht durch nicht jungendfreie Szenen die den Ablauf / Massaker nach der Schlacht im Teutoburger Wald darstellen und ist daher erst ab 18 Jahre bestimmt.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 010 Germanic Warriors Set 2 "COMMAND" "Varus, give me back my legions"

9,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 011 HANNIBAL CROSSES THE ALPS SET 1

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen + 2 limitierte Bonusfiguren in 2 verschiedenen Posen

Das Set besteht aus iberischer, keltischer und karthagischer Infantry beim Alpenübergang

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 011 HANNIBAL CROSSES THE ALPS SET 1

8,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 013 Hannibal Crosses the Alps "CAVALRY" Set 2

12 Figuren in 12 verschiedenen Posen, davon 10 Figuren zu Pferd und 2 Figuren zu Fuß

Hannibals Alpenüberquerung im Herbst 218 v. Chr. zählt zu den überlieferten Ereignissen während des Zweiten Punischen Krieges. Sie gilt auch heute noch als taktische und logistische Meisterleistung. Sie war der Auftakt eines mehrjährigen Krieges auf der italienischen Halbinsel gegen Rom.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 013 Hannibal Crosses the Alps "CAVALRY" Set 2

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 014 The Etruscans "Villanovan Culture Warriors" 9th-5nd Centuries BC Set 1

AUSVERKAUFT - SOLD OUT

34 Figuren in 14 verschiedenen Posen

Das Set besteht aus Kriegern in der Frühphase der Villanova Kultur als auch aus Kriegern der späteren Stadtstaaten Etruriens somit deckt das Set eine Zeitspanne vom 9 bis zum 5 Jh. vor Chr. ab.

Die Villanovakultur ist eine frühe eisenzeitliche Kultur ab dem 10./9. Jahrhundert v. Chr. in Mittelitalien südlich des Apennins im Bereich der heutigen Toskana sowie im Raum Bologna. Sie entwickelte sich unter dem Einfluss der spätbronzezeitlichen Urnenfelderkultur – etwa zur gleichen Zeit wie die Este-Kultur in der nördlichen Poebene und die Golasecca-Kultur in der westlichen Poebene – und verschwand im 5. Jahrhundert v. Chr. Die Villanovakultur wurde in ihrem Siedlungsbereich von der Kultur der Etrusker abgelöst.

Somit steht die Villanovakultur in einem engen Zusammenhang mit der Kultur der Etrusker, als deren Vorläuferin sie gilt.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 014 The Etruscans "Villanovan Culture Warriors" 9th-5nd Centuries BC

9,95 €

  • 0,13 kg
  • leider ausverkauft

LINEAR-A 015 Battle of Cunaxa 401 B.C. ( Xenophon`s War) Set 1

37 Figuren in 15 verschiedenen Posen

Das Set besteht aus kämpfenden persischen Einheiten als auch der königlichen Leibgarde (Unsterbliche) mit dem König der Könige Artaxerxes II.

Die Schlacht von Kunaxa wurde im Jahre 401 v. Chr. etwas oberhalb von Babylon am Euphrat zwischen den Heeren König Artaxerxes II. und seines Bruders Kyros um die Herrschaft im Persischen Reich geschlagen. Im Herbst des Jahres 401 v. Chr. stieß Kyros bei Kunaxa mit dem Heer seines Bruders zusammen. Die persischen Streitkräfte wurden besiegt. Aber trotz seiner militärischen Überlegenheit fiel Kyros selbst in der Schlacht und sein Offizierscorps wurde in einem Hinterhalt getötet, so dass Artaxerxes an der Macht blieb.

Unter der Führung des Atheners Xenophon schlug sich das Heer durch das ganze Perserreich hindurch und erreichte die mit griechischen Städten besetzte Südküste des Schwarzen Meeres.

Diese wundersame Rettung der griechischen Söldner ging durch Xenophon als Zug der Zehntausend  in die Geschichte ein.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 015 Battle of Cunaxa 401 B.C. ( Xenophon`s War) Set 1

9,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 016 Hannibal Crosses the Alps Set 3 "ELEPHANTS"

10 Figuren in 10 verschiedenen Posen + 3 Elefanten + 1 Muli

Der bekannteste Feldherr, der Kriegselefanten gegen Rom einsetzte, war der Karthager Hannibal. Berühmt geworden ist vor allem seine Überquerung der Alpen mit 37 hauptsächlich afrikanischen, aber auch mindestens einem indischen Elefanten im Jahre 218 v. Chr. Doch nach der verlustreichen Überquerung der Alpen und der Schlacht an der Trebia hatte er bei der Schlacht am Trasimenischen See nur noch einen einzigen Elefanten zur Verfügung. Er befehligte die Schlacht von diesem indischen Elefanten mit Namen Surus aus

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 016 Hannibal Crosses the Alps Set 3 "ELEPHANTS"

11,49 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 017 Roman Legion Set 1 "Varus give me back my legions I A.D."

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

Im Jahre 9 n. Chr. geriet der römische Feldherr Publius Quinctilius Varus mit drei Legionen (die 17., 18. und 19. Legion) im Teutoburger Wald in einen mörderischen Hinterhalt, den Arminius – Fürst der Cherusker und Führer germanischer Hilfstruppen im römischen Heer – gelegt hatte. In einer über 3  Tage dauernden Schlacht fielen über 18 000 Römer, und Varus nahm sich noch auf dem Schlachtfeld das Leben, siehe dazu das Miniset #012s.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 017 Roman Legion Set 1 "Varus give me back my legions I A.D."

9,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 018 Roman Legion Set 2 "DISASTER" "Varus give me back my legions I A.D."

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

Im Jahre 9 n. Chr. geriet der römische Feldherr Publius Quinctilius Varus mit drei Legionen (die 17., 18. und 19. Legion) im Teutoburger Wald in einen mörderischen Hinterhalt. Die Schlacht war vollkommen außer Kontrolle geraten. Sie geriet zum Massaker. Varus Männer wurden zu Tausenden erschlagen. Ihre Köpfe ließ Arminius an die Bäume nageln.

Eine wirkungsvolle Botschaft, die ihren Eindruck auf Rom nicht verfehlte. Varus beging Selbstmord, siehe dazu das Miniset #012s.

Es war die größte Niederlage der Römer seit hundert Jahren.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 018 Roman Legion Set 2 "DISASTER" "Varus give me back my legions I A.D."

9,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 019 Battle of Cunaxa 401 B.C. ( Xenophon`s War) Set 2 "Greek Hoplites on the March"

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

die ist das zweite Sets aus der Reihe "Battle of Cunaxa 401 B.C." 

Das Set besteht aus marschierenden griechischen Hopliten "Spartanern und Verbündete" die nach der gewonnen Schlacht den Rückweg in die Heimat antreten (Zug der Zehntausend).

Die Schlacht von Kunaxa wurde im Jahre 401 v. Chr. etwas oberhalb von Babylon am Euphrat zwischen den Heeren König Artaxerxes II. und seines Bruders Kyros um die Herrschaft im Persischen Reich geschlagen. Im Herbst des Jahres 401 v. Chr. stieß Kyros bei Kunaxa mit dem Heer seines Bruders zusammen. Die persischen Streitkräfte wurden besiegt. Aber trotz seiner militärischen Überlegenheit fiel Kyros selbst in der Schlacht und sein Offizierscorps wurde in einem Hinterhalt getötet, so dass Artaxerxes an der Macht blieb.

Unter der Führung des Atheners Xenophon schlug sich das Heer durch das ganze Perserreich hindurch und erreichte die mit griechischen Städten besetzte Südküste des Schwarzen Meeres.

Diese wundersame Rettung der griechischen Söldner ging durch Xenophon als Zug der Zehntausend  in die Geschichte ein.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 019 Battle of Cunaxa 401 B.C. ( Xenophon`s War) Set 2 "Greek Hoplites on the March"

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 020 The Minoans 1600-1450 B.C. "Late Minoan period"

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

In der griechischen und europäischen Geschichte nehmen Minoer und Mykener einen bedeutenden Platz ein. Die minoische Kultur (um 2600 bis 1100 v.Chr.) mit ihrer Linear-A-Schrift gilt als erste schriftführende Gesellschaft Europas. Die Linear-A-Schrift auf Kreta konnten nie entschlüsselt werden, weswegen die Ursprünge der zugrundeliegender Sprache unbekannt ist. Die Linear-A Schrift ist jedoch sicher keine indoeuropäischen Schrift und unterschied sich deshalb vom frühen Griechisch. Die mykenische Zivilisation (um 1700 bis 1050 vor Christus) hat ihren Ursprung auf dem griechischen Festland und kontrollierte schließlich auch Inseln des Ägäischen Meeres, einschließlich Kreta. Ihre Linear-B-Schrift ist eine Frühform der griechischen Schrift.

Trotz der reichen archäologischen Vergangenheit haben die Ursprünge der Minoer die Wissenschaft lange vor ein Rätsel gestellt. Ihre kulturellen Innovationen, wozu neben dem ersten europäischen Schriftsystem, riesige Palastkomplexe und beeindruckende Kunstwerke zählen, scheinen isoliert auf Kreta entstanden zu sein. Dies gab Anlass zu der Spekulation, die Minoer müssten von einer weiter entwickelten Gesellschaft aus einer anderen Region abstammen und in die Ägäis eingewandert sein. Die Mykener mit ihren Wurzeln auf dem griechischen Festland scheinen viel von der minoischen Technik und Kultur übernommen zu haben. Bisher war jedoch unklar, in welcher Verbindung beide Gruppen zueinander standen.

Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass beide Bevölkerungsgruppen tief in der Ägäis verwurzelt sind. Ihre Vorfahren stammten aus dem neolithischen Westanatolien und Griechenland. Und beide Gruppen sind genetisch sowohl miteinander als auch mit den modernen Griechen eng verwandt.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

 

LINEAR-A 020 The Minoans 1600-1450 B.C. "Late Minoan period"

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 021 Amazons "Daughter's of Ares"

AUSVERKAUFT - SOLD OUT

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

Als Amazonen werden in griechischen Mythen einige Völker bezeichnet, bei denen Frauen „männergleich“ in den Kampf zogen.

Zahlreiche Werke der griechischen Kunst stellen bevorzugt auf Vasen ab ca. 550 v. Chr. Amazonen als wagemutige Kämpferinnen und Reiterkriegerinnen dar.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 021 Amazons "Daughter's of Ares"

10,95 €

  • 0,13 kg
  • leider ausverkauft

LINEAR-A 022 The Etruscans CAVALRY "Villanovan Culture Warriors" 9th-5nd Centuries BC Set 2

 

12 Figuren in 12 verschiedenen Posen, davon 10 Figuren zu Pferd und 2 Figuren zu Fuß

Das Set besteht aus Kriegern (Reiter) in der Frühphase der Villanova Kultur als auch aus Reitern der späteren Stadtstaaten Etruriens sowie des Hochlandes der Apenninen (Bergkette) somit deckt das Set eine Zeitspanne vom 9 bis zum 5 Jh. vor Chr. ab.

Mit diesem zweiten Set beschließen wir das Thema Etrusker - was jetzt noch fehlt sind die Bergstämme in der Früh/Spätphase Italiens - vor aber auch während der römischen Republik.

Die Villanovakultur ist eine frühe eisenzeitliche Kultur ab dem 10./9. Jahrhundert v. Chr. in Mittelitalien südlich des Apennins im Bereich der heutigen Toskana sowie im Raum Bologna. Sie entwickelte sich unter dem Einfluss der spätbronzezeitlichen Urnenfelderkultur – etwa zur gleichen Zeit wie die Este-Kultur in der nördlichen Poebene und die Golasecca-Kultur in der westlichen Poebene – und verschwand im 5. Jahrhundert v. Chr. Die Villanovakultur wurde in ihrem Siedlungsbereich von der Kultur der Etrusker abgelöst.

Somit steht die Villanovakultur in einem engen Zusammenhang mit der Kultur der Etrusker, als deren Vorläuferin sie gilt.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 022 The Etruscans CAVALRY "Villanovan Culture Warriors" 9th-5nd Centuries BC Set 2

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 023 HANNIBAL CROSSES THE ALPS "Hannibal makes a triumphal entry to Italy" Set 4

24 Figuren in 14 verschiedenen Posen + 1 Elefant 

Das Set zeigt den beeindruckenden Einzug Hannibals in Capua am 02. August 2016 v.Chr. nach der siegreichen Schlacht von Cannae.

Geleitet von kampanischen sowie von einem karthagischen Reiter mit dem Feldzeichen von Karthago zieht Hannibal sitzend auf dem letzten im verbliebenen Elefanten Surus in Capua ein.

Inspiriert wurde dieses Set nach der Buchvorlage von Peter Connolly "Hannibal und die Feinde Roms"

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 023 HANNIBAL CROSSES THE ALPS ""Hannibal makes a triumphal entry to Italy" Set 4

10,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 025 Hannibal crosses the Alps Set 5 "Celtic Salassi / Taurini tribe vs. Carthaginians"

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

Die Salassi waren ein gallischer Stamm, deren Wohnsitz auf der italienischen Seite der Alpen lag, die Taurini waren ein ligurisch-keltischer Stamm, der am südlichen Alpenrand seinen Wohnsitz hatte.

Zur Zeit von Hannibals Einfall in Italien (218 v. Chr.) waren die Taurini mit den Insubrern verfeindet und wollten sich deshalb nicht den karthagischen Truppen anschließen. Hannibal besiegte die 3800 Krieger mit einem Heer von 30–40.000 Soldaten, wozu er drei Tage benötigte, und eroberte ihre Hauptstadt Taurasia. Aus Zorn über den Verlust von 11.000 Männern ließ er fast alle Gefangenen als Warnung an die anderen norditalischen Völker hinrichten.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 025 Hannibal crosses the Alps Set 5 "Celtic Salassi / Taurini tribe vs. Carthaginians"

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 026 Samnite Wars INFANTRY Set 1

40 Figuren in 10 verschiedenen Posen

Die Samniten, die an der Küste wanderten gerieten unter den Einfluss der Griechen, und ihre Rüstungen verraten diesen griechischen Einfluss. Es ist unmöglich zu sagen, inwieweit hunderte von Darstellungen der Küsten-Samniten den eigentlichen Samniten ähnlich sind. Die Küsten-Samniten werden fast immer mit dem Griechenschild abgebildet.  

Der lange Krieg zwischen Rom und den Samniten wird von den Historikern in drei Abschnitte eingeteilt - den ersten von 343 bis 341 v. Chr., allerdings neigen viele Historiker dazu das dieser Krieg als unhistorisch vielleicht auch legendär einzustufen ist.

Der zweite verlief in zwei Phasen von 326 bis 321 v. Chr. und 316 bis 304 v. Chr., hier ging es um die Vorherrschaft Kampaniens.

Der Krieg nahm zu Beginn einen katastrophalen Verlauf für Rom, 321 v. Chr. geriet das römische Heer in der Schlacht an den Kaudinischen Pässen in eine Falle und wurde eingeschlossen. Das Heer konnte seiner Vernichtung zwar entgehen musste allerdings eine große Demütigung erdulden da jeder Römer gezwungen wurde unter einem Joch durchzugehen.

Der dritte Samnitenkrieg ging von 298 bis 290 v. Chr., nun versuchten die Samniten die im vorherigen Krieg verlorene Vormachtstellung wieder zu gewinnen was misslang und dazu führte dass sie sich schließlich zur römischen Heeresfolge verpflichten mussten.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

 

LINEAR-A 026 Samnite Wars INFANTRY Set 1

9,95 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 028 The Army of Pyrrhus of Epirus Infantry PHALANX Set 1 Pyrrhic War 280-275 BC

DEMNÄCHST

?????????????????

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 028 The Army of Pyrrhus of Epirus Infantry PHALANX Set 1 Pyrrhic War 280-275 BC

0,00 €

  • 0,13 kg
  • leider ausverkauft

LINEAR-A 030 Tarentine Horsemen of Magna Graecia 3rd Century BC

12 Figuren in 12 verschiedenen Posen, davon 10 Figuren zu Pferd und 2 Figuren zu Fuß

Zwischen 430 und 190 v. Chr. war Tarent die bedeutendste griechische Macht im südlichen Italien. Besonders die tarentinische Reiterei hatte einen weit über den eigenen Machtbereich hinausreichenden Ruhm. In Magna Graecia war sie für ihre besondere Kampftaktik bekannt.

Es war die einzige Kavallerie der griechisch-römischen Welt, die reine, fortschrittliche Scharmützeltaktiken einsetzte.

Die Tarentinische Reiterei war ungepanzert und normalerweise mit einem Schild und Speer ausgestattet, den sie auf den Feind schleuderte, um jedem Versuch eines Nahkampfs auszuweichen.

In der hellenistischen Ära haben wir zahlreiche Hinweise auf tarantinische Einheiten, sogar in den Armeen der ostmakedonischen Reiche, aber leider keine eindeutige Darstellung ihrer Ausrüstung oder ihres taktischen Einsatzes.

Des weiteren erfahren wir dass aus griechischen taktischen Handbüchern der Sammelbegriff "TARANTINES" die leicht gepanzerte Kavallerie ist, die mit Speeren und Lanzen ausgerüstet war, die zuerst mit dem Feind kämpfte.  Diese Kavallerie hat einen direkten Kontakt mit dem Feind vermieden und blieb lieber auf Distanz und führte Scharmützel aus.

Aus diesen Texten können wir sicher schließen, dass der Begriff "TARANTINES" zu hellenistischen Zeiten keine geografische Bedeutung mehr hatte sondern wurde lediglich als taktischer Begriff verwendet.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 030 Tarentine Horsemen of Magna Graecia 3rd Century BC

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 033 Hellenistic Diadochi / Epigonoi - Seleucid Infantry PHALANX Set 1 "Battle of Raphia 217 BC"

24 Figuren in 8 verschiedenen Posen

Die beiden größten hellenistischen Königreiche im 3. Jahrhundert v. Chr., das ptolemäische Ägypten und das Seleukidenreich, kämpften in einer Reihe von Konflikten, die als Syrienkriege bekannt sind, wiederholt um die Kontrolle über Syrien . Der Vierte Syrische Krieg begann 219 v. Chr., als das ptolemäische Ägypten von Ptolemaios IV. und das Seleukidenreich von Antiochus III. dem Großen regiert wurde. 

Im Jahr 217 v. Chr. befanden sich beide Armeen im Feldzug durch Syrien. Die seleukidischen und ptolemäischen Armeen trafen in der Nähe der kleinen syrischen Stadt Rafah aufeinander.

Die Seleukidenarmee bestand unter anderem aus 10.000 mazedonische Phalangites (Argyraspides oder Silber Shields) unter Theodotus. Weitere 10.000 mazedonische Phalangites unter dem Feldherrn Nikarchos.

Die Schlacht verlief zu Gunsten von Ptolemaios IV. von Ägypten.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 033 Hellenistic Diadochi / Epigonoi - Seleucid Infantry PHALANX Set 1 "Battle of Raphia 217 BC"

9,99 €

  • 0,13 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

LINEAR-A 034 Hellenistic Diadochi / Epigonoi - Ptolemaic Infantry PHALANX Set 1 "Battle of Raphia 217 BC"

DEMNÄCHST 

?????????????????

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 034 Hellenistic Diadochi / Epigonoi - Ptolemaic Infantry PHALANX Set 1 "Battle of Raphia 217 BC"

0,00 €

  • 0,13 kg
  • leider ausverkauft

LINEAR-A 037 Neanderthal vs. Denisovan vs. Homo sapiens Set 1

DEMNÄCHST

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

Homo sapiens vs. Neanderthaler;

Das Ende der Neandertaler ist bis heute eines der ganz großen Rätsel der Menschheitsgeschichte.

Vor etwa 40.000 Jahren, als die Neandertaler verschwand und der moderne Mensch auftritt, findet ein Populationswechsel statt, aber was könnte die Ursache dafür gewesen sein?

Der Neandertaler war in keinerlei Weise in der Krise, sondern ganz im Gegenteil: Im archäologischen Befund  ist die größte Bevölkerungszahl gerade eben da, wo der Neandertaler schon fast im Verschwinden begriffen ist, zeitlich gesehen.“  

Natürlich wissen wir nichts über das Verhalten der Frühmenschen. Wir können es nur aus Indizien erschließen. Die Jagdgründe sind oder waren in Europa nicht die gleichen wie in Afrika. Kurz gesagt: Der Europäer «lebte» näher am Tier als der Afrikaner. Der Homo sapiens war es sich gewohnt, in der Steppe dem Tier nachzustellen. Die Tiere waren wachsam und wussten um die Gefährlichkeit dieser Zweibeiner. Er war gezwungen, sie meist in Bewegung zu erwischen. Deshalb entwickelte er den Wurfspeer und die Speerschleuder, klassische Distanzwaffen.

Schließlich eroberte der aus Afrika eingewanderte Homo sapiens auch die Regionen Europas. Er machte dem Neandertaler seine Jagdgebiete streitig und wurde zu seinem Konkurrenten. Der Einwanderer entwickelte erstaunliche kreative und künstlerische Fähigkeiten und begann, originelle Werkzeuge zu bauen, Tonfiguren zu brennen und einfache Musikinstrumente anzufertigen.

 

Neanderthaler vs. Denisovan;

Forscher am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie haben das Erbgut eines Mädchens entschlüsselt, das vor 50 000 bis 100 000 Jahren in Sibirien lebte.

Seine Mutter: Neandertalerin; der Vater: Denisovaner.

Lebten die Eltern des Mädchens aus dem Altai-Gebirge im Süden Sibiriens vielleicht lange Jahre zusammen und zogen ihr Kind gemeinsam auf? Oder entsprang das Mädchen einem One-Night-Stand, einer kurzen Begegnung? Wir werden wohl nie erfahren, wie die Eltern des Mädchens zueinander fanden, dessen Erbmaterial ein Team um Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (EVA) in Leipzig in der Fachzeitschrift »Nature« präsentiert. Auch wenn diese Beziehung schon mindestens 50 000 Jahre her ist und die beiden sich vielleicht sogar schon vor 100 000 Jahren trafen, wüssten Frühmenschenforscher nur zu gern ein wenig mehr über die Eltern. Schließlich gehörte die Mutter zu den Neandertalern, und der Vater stammte aus einer völlig anderen, erst Ende 2009 entdeckten Menschenlinie, den »Denisovanern«.

 

Wir versuchen mit unserem ersten und nicht letzten Set die Geschichte der Hominini (Paläoanthropologie)  im Maßstab 1/72 aufleben zu lassen.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 037 Neanderthal vs. Denisovan vs. Homo sapiens Set 1

0,00 €

  • 0,13 kg
  • leider ausverkauft

LINEAR-A 045 The Army of Pyrrhus of Epirus INFANTRY ALLIES / MERCENARIES Set 2 3rd Century BC

DEMNÄCHST

48 Figuren in 12 verschiedenen Posen

König Pyrrhos war der erste Grieche, der sich in eine „direkte Konfrontation mit den Römern begab. Gleich zwei Gesandtschaften der Tarentiner – die zweite zusammen mit den Samniten und Lukanern – erreichten Pyrrhos im Jahr 281 v. Chr. Pyrrhos wollte  nicht weniger tatkräftig als Alexander der Große erscheinen, der den Osten im Rahmen von Feldzügen genauso weit entfernt von seiner Heimat unterworfen habe. Man kann also annehmen, dass Pyrrhos seinen Italien-Feldzug tatsächlich als „nationalen Befreiungskampf der Griechen gegen die Römer verstanden haben wollte. Unter welchen Bedingungen er letztlich das Hilfegesuch akzeptierte, wird aus den Quellen nicht ersichtlich. Jedenfalls stellte man ihm Streitkräfte und die Funktion als Strategos Autokrator in Aussicht, die er nach seiner Ankunft in Tarent auch einnahm.

Pyrrhos Entscheidung, gegen Rom vorzugehen, wurde des Weiteren von den übrigen hellenistischen Herrschern unterstützt, weil sie so seine längere Abwesenheit von Griechenland erreichten. Laut Justin erhielt er für seinen Feldzug von Antigonos II. Schiffe für die Überfahrt nach Italien (naves ad exercitum in Italiam deportandum, von Antiochos Geld (pecunia), von Ptolemaios Keraunos makedonische Soldaten (Macedonum militum auxilia) und von Ptolemaios II. Defensivtruppen in Epeiros zum Schutz seiner Herrschaftsgebiete vor eventuellen Übergriffen (ne abducta in Italiam iuventute praedam hostibus regnum relinqueret). Zuerst schickte Pyrrhos Kineas und seinen Truppenführer Milon nach Tarent, er selbst mit dem Großteil der Streitmacht kam nach, wurde jedoch auf der Reise von einem heftigen Seesturm überrascht, sodass er einige Verluste hinnehmen musste. Die Römer nutzten die Gunst der Stunde und gingen in die Offensive, bevor der Molosser-König sich von diesem Schlag erholen und Verstärkung von seinen Verbündeten erhalten konnte. Während einer der Konsuln den Befehl gegen die aufständischen Etrusker innehatte, bereitete sich der andere Konsul P. Valerius Laevinus auf einen Angriff gegen Pyrrhos vor. Der König versuchte seinerseits Zeit zu gewinnen, indem er den Römern anbot, als Schiedsrichter den Konflikt zwischen ihnen und Tarent zu lösen. An dieser Stelle werden die kulturellen Unterschiede zum ersten Mal deutlich: Rom, das mit dem hellenistischen Schiedsgerichtsprinzip nichts anzufangen wusste, lehnte Pyrrhos‘ Angebot ab und es kam schließlich zur ersten Schlacht in der Nähe der Stadt Herakleia.

Der Kampf war lange Zeit sehr ausgeglichen. Doch als Pyrrhos schließlich der sonst üblichen hellenistischen Kriegsführung zuwider seine Elefanten nicht als Sturmbrecher, sondern aus den hinteren Linien zum Einsatz brachte, machte sich unter den Römern, die bis dahin noch nie solche Tiere gesehen hatten, Panik breit. Laut Zonaras waren auf den Elefanten außerdem Turmkonstruktionen mit bewaffneten Soldaten angebracht, die für zusätzlichen Schaden sorgten. Glaubt man der Überlieferung, wäre dies der erste bekannte Gebrauch solcher Konstruktionen, deren Erfindung auf Pyrrhos zurückgehen könnte. Mithilfe seiner Elefanten nahm der Molosser-König letztlich trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit seiner Truppen das gegnerische Lager ein, aber auf beiden Seiten waren schwere Verluste zu verzeichnen. Sein Sieg brachte ihm ferner neue Verbündete ein: Die Lukaner, Samniten sowie Bruttier schlossen sich ihm nun endgültig an und Städte wie Lokroi oder Kroton fielen von Rom ab. Sich dadurch seiner Überlegenheit sicher zog Pyrrhos kurz darauf über Kampanien in Richtung Hauptstadt vor. Der eigentlich tarentinisch-römische Konflikt hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon längst zu einem „ Bellum Pyrrhicum “ entwickelt.

Sets die wir anbieten sind auch zu 100% SOFORT lieferbar

LINEAR-A 045 The Army of Pyrrhus of Epirus INFANTRY ALLIES / MERCENARIES Set 2 3rd Century BC

0,00 €

  • 0,13 kg
  • leider ausverkauft